buchdienst.de – Blog und Buchladen

Warenkorb

Theoria Politica Generalis

Lieferbarkeit: 0 auf Lager

29,80 

Ulrich Hintze

Theoria Politica Generalis
Das Wesen des Politischen

600 Seiten, mit Klappen

ISBN: 978-3-87336-605-3

Menge:

41Viele politische Bestrebungen der Linken zielen auf allgemeine Gleichheit. Die Liberalen und die Konservativen treten der Linken auf disparaten Politikfeldern entgegen und außerdem nehmen sie sich wechselseitig durchaus als Gegner wahr. Die Theoria Politica Generalis (TPG) versucht, die beiden konstruktiven politischen Orientierungen miteinander zu versöhnen. Das Projekt wird durch eine Besinnung auf die verbreitete Rationalitätsillusion ermöglicht, welche nicht nur den Linken nahelegt, die dem Menschen situativ gegebene Realität im Sinne eines Rationalismus der Sache fehlzuinterpretieren. Die von Hermann Schmitz vorgelegte Neue Phänomenologie bestimmt diese Reflexion. Es zeigt sich, dass der Komplexitätsbegriff Friedrich August v. Hayeks der Rationalitätsillusion unterliegt, während es Ludwig v. Mises gelungen ist, sie zu vermeiden. Die Überlegenheit seiner praxeologischen Theoriebildung lässt sich darauf zurückführen. Das Gleichheitsstreben der Linken scheitert am Egalitarismusdilemma, denn es kann auf eine ungleiche Elite von Gleichheitswärtern nicht verzichten. Außerdem führt jede Gleichheitsinflation zwingend zu einer analogen Aufwertung aller Ungleichheiten in den von dieser Inflation nicht erfassten Bereichen. Der Mensch der Gegenwart hat aufgrund politisch bewirkten kulturellen Abbaus eindeutig benennbare Schwierigkeiten bei der Schöpfung realitätsadäquater Maßstäbe des eigenen Handelns. Wegen daraus resultierender Maßlosigkeit steht er in ständiger Gefahr, der ihm existentiell auferlegten Orientierungsproblematik nicht kompetent entsprechen zu können. Gegen Rationalitätsillusion, Egalitarismusdilemma und Maßlosigkeit scheint es erforderlich, Politik prinzipiell zu fundieren. Dieses Prinzip des Politischen gilt indessen nicht unbedingt, sondern es steht in Abhängigkeit von seinem zugeordneten Fundament, welches als kreisförmige Beziehung der politischen Fundamentalkategorien Ordnung, Freiheit und Verantwortung definiert wird.


Über den Autor:

Dr. Ulrich Hintze, geboren 1960 in Bremen, Studium der Zahnheilkunde in Kiel, Approbation 1984, führt eine zahnärztliche Praxis in Forchheim. Er ist Mitglied mehrerer philosophischer Gesellschaften und beschäftigt sich wissenschaftlich mit europäischer Geistesgeschichte. Seine historischen Hauptinteressen gelten Francesco Petrarca, Alexis de Tocqueville, José Ortega y Gasset und Stefan George. Systematische Schwerpunkte bestehen in Subjektivitäts- und Komplexitätstheorie. Veröffentlichung: Um Werner Deubel. Anmerkungen zur deutschen Geistesgeschichte nach 1914 (in: Werner Deubel, Im Kampf um die Seele, Bonn, 1997).

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Theoria Politica Generalis“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Ihnen auch gefallen ...

0 out of 5

Der andere Mohler

20,00 
Ulrich Fröschle, Markus Josef Klein und Michael Paulwitz (Hg.) Der andere Mohler – Lesebuch für einen Selbstdenker Armin Mohler zum 75. Geburtstag Ln., geb., 334 Seiten, zahlreiche s/w-Abbildungen ISBN: 978-3-942318-01-3
0 out of 5

Politische Lageanalyse

20,00 
Herausgegeben von Volker Beismann und Markus Josef Klein Politische Lageanalyse Festschrift für Hans-Joachim Arndt zum 70. Geburtstag am 15. Januar 1993. Softcover, Pb., 423 Seiten ISBN 978-3-928906-00-5
Loading...

DEMO-SHOP — Dieser Shop ist noch in der Testphase — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Bitte besuchen Sie uns bald wieder! Ausblenden